Philosophy Lexicon of Arguments

 
Motion: spatial variation of one or more observed or not observed objects in time. Problems arising in connection with attribution or withdrawal of predicates. See also change, temporal identity, process, flux, vectors.

_____________
Annotation: The above characterizations of concepts are neither definitions nor exhausting presentations of problems related to them. Instead, they are intended to give a short introduction to the contributions below. – Lexicon of Arguments.

 
Author Item Excerpt Meta data

 
Books on Amazon
I 199ff
Veränderung/Bewegung: diskrete Variablen kommen in der klassischen Physik nicht vor. Wie kann man von Null nach eins gelangen? In der klassischen Physik muss man unstetig springen, das verträgt sich nicht damit, wie Kräfte und Bewegungen in der Mechanik wirken.((s) zwischendurch wird der Strom abgeschaltet).
In der Quantenphysik ist keine unstetige Veränderung nötig. Vor der Veränderung hat sie in allen Universen den Wert null. Nach der Veränderung hat sie in allen Universen den Wert 1. Während der Veränderung sinkt der Bruchteil der Universen, in der denen der Wert null ist, stetig von 100 Prozent auf 0, und umgekehrt.
Auf der Ebene des Multiversums ist die Bewegung objektiv stetig - subjektiv aus der Sicht eines einzelnen Universums unstetig.
I 200
Bewegung: der Gedanke, etwas bewege sich durch ein Diagramm, indem die Zeit schon dargestellt wird, ist einfach falsch. Die Abbildung zeigt all diese Universen zu allen Zeiten. Sie bewegen sich nirgendwohin.
I 253
Veränderung: Zeitfluss nur im Zusammenhang mit Ursachen und Wirkungen. - Veränderung: ein Teil der Raum-Zeit kann einen anderen so wenig verändern, wie ein Teil eines festen dreidimensionalen Objekts einen anderen Teil dieses Objekts verändern kann. ((s) Also keine Ursachen-Wirkungen?)
I 260
Augenblick: es ist sinnlos zu sagen, ein Augenblick sei nach dem anderen "hingelegt" worden. Das wäre der Strom der Zeit. Wir sehen also, dass die Raumzeit selbst mit der Existenz von Ursache und Wirkung unvereinbar ist.(s.o. Bsp Puzzle).


_____________
Explanation of symbols: Roman numerals indicate the source, arabic numerals indicate the page number. The corresponding books are indicated on the right hand side. ((s)…): Comment by the sender of the contribution.

Deu I
D. Deutsch
Die Physik der Welterkenntnis München 2000


> Counter arguments against Deutsch

Authors A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Concepts A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Suggest your own contribution | > Suggest a correction | > Export as BibTeX Datei
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-09-23