Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Language acquisition, philosophy: here we are concerned with the exploration of the conditions and processes of language learning and the possible development of theories about this area. See also language development, language, language rules, transformational grammar, depth structures, surface structures, grammar, universal grammar, syntax, semantics, learning, memory.

_____________
Annotation: The above characterizations of concepts are neither definitions nor exhausting presentations of problems related to them. Instead, they are intended to give a short introduction to the contributions below. – Lexicon of Arguments.

 
Author Item Excerpt Meta data

 
Books on Amazon:
Peter Gärdenfors
I 6/7
Spracherwerb/Yu/Smith/Gärdenfors: (Yu and Smith 2012, p.3) These: die referentielle Mehrdeutigkeit wird oft übertrieben. Das Lernen von Wörtern geschieht oft im Kontext eines direkten Umgangs mit Gegenständen.
I 53
Spracherwerb/Deacon/Kirby/Hurford/Gärdenfors: Deacon (1997) sowie Kirby and Hurford (2002) These: eine Sprache, die Generationen überlebt, muss für Kinder leicht lernbar sein.
Gärdenfors: Dieses epistemische Kriterium legt Beschränkungen für die mögliche Strukturierung der Semantik einer Sprache fest. Mit anderen Worten: wie Wörter gelernt werden, ist ausschlaggebend dafür, was sie bedeuten.
Lernen: gewisse Bereich sind wahrscheinlich grundlegender als andere, vor allem in sensomotorischen Programmen. Spelke (200), Spelke & Kinzler (2007) haben vier Kernsysteme des Wissens identifiziert:
(i) visuell-räumliche Strukturen
(ii) Gegenstände und ihre Interaktionen
(iii) Handlungen und ihre Ausrichtung
(iv) Zahlen und Ordnungssysteme.
I 66
Spracherwerb/Gärdenfors: Bildungsthese/establishment thesis:
Wenn ein Wort aus einem (semantischen) Bereich während einer Entwicklungsperiode gelernt wird, sollten andere (verbreitete) Wörter aus demselben Bereich ungefähr in demselben Zeitabschnitt gelernt werden.


_____________
Explanation of symbols: Roman numerals indicate the source, arabic numerals indicate the page number. The corresponding books are indicated on the right hand side. ((s)…): Comment by the sender of the contribution.

Gä I
P. Gärdenfors
The Geometry of Meaning Cambridge 2014


> Counter arguments against Gärdenfors



> Suggest your own contribution | > Suggest a correction | > Export as BibTeX Datei
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-07-22