Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Author Item Excerpt Meta data

 
Books on Amazon
Gärdenfors I 121
Wahrnehmung/Marr/Nishihara/Gärdenfors: (Marr & Nishihara, 1978): Um biologische Formen zu beschreiben, werden zylindrische Grundelemente verwendet, insbesondere für Finger, Hand, Arm, Thorax, Bein, Kopf. Darüber hinaus gibt es typische Winkel, in denen die Formen zueinander stehen und typische Längenverhältnisse.
I 122
Die Vektorkoordinaten für die Zylinder und ihre Verbindungspunkte konstituieren einen multidimensionalen Raum von Formen. Dabei entspricht jeder Zylinder einem Punkt. Eine Metrik kann z.B. durch den Gebrauch von gewichteten Summen über alle Dimensionen auf verschiedenen Ebenen erstellt werden.
In diesem multidimensionalen Formenraum kann man dann typische Formen, z.B. von Tieren unterscheiden. Die einzelnen Tiertypen bilden Regionen in diesem Raum.


_____________
Explanation of symbols: Roman numerals indicate the source, arabic numerals indicate the page number. The corresponding books are indicated on the right hand side. ((s)…): Comment by the sender of the contribution.

Marr I
David Marr
Vision: A Computational Investigation into the Human Representation and Processing of Visual Information Cambridge


> Counter arguments against Marr
> Counter arguments in relation to Perception



> Suggest your own contribution | > Suggest a correction | > Export as BibTeX Datei
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-06-28