Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Author Item Excerpt Meta data

 
Books on Amazon
Dennett I 550
Scientific camp: KauffmanVsSpencer: Stuart Kauffman: Ordnung entsteht trotz der (umweltbedingten) Selektion.
- - -
I 46
Ordnung/Biologie/Kauffman: Ordnung in der Biosphäre kann nicht zugleich auf Selektion und Selbstorganisation zurückführbar sein!
Leben/Kauffman: das Leben existiert am Rand des Chaos, möglicherweise in der Nähe einer Art von Phasenübergang.
I 229
Fitnesslandschaft/Kauffman: "adaptive Landschaft. (siehe auch Dennett, Fitnesslandschaft.)
These: Leben ist ein Abenteuer im Hochgebirge der Fitnesslandschaft.
Ordnung/Kauffman: These: auch ohne Selektion möglich. Wir brauchen heute ein neues theoretisches Rahmenmodell.
I 233
Selektion/Kauffman: es ist nicht bewiesen, dass die Selektion die geringfügigen Verbesserungen auch erfolgreich anhäufen kann. In einer Population können sich auch kleinere Katastrophen ansammeln. (>Fehlerkatastrophe).
I 234
Evolution/Kauffman: Bsp von Rechnerprogrammen, die eine Operation ausführen sollen. Serielle Programme sind äußerst empfindlich und häufen Fehler an. Man braucht mehr Zeit als das Alter des Universums, um das "optimale Programm" unter 10300 zu finden.
Die Evolution unseres Lebens muss also anders verlaufen sein.
I 238
Evolution/Optimierung: /Kauffman Lösung: vielleicht könnte die Evolution zunächst ein redundantes Programm oder Organismus entwerfen und dann komprimieren?
I 240
Kauffman: ich vermute, das geht nicht. Die sukzessive Annäherung an das Programm minimaler Länge ist nämlich nur dann von Nutzen, wenn das auf jeder Stufe gefundene Programm das um 1 kürzere Programm auf der nächsten Stufe aufzufinden hilft.
I 246
Evolution/Darwin/Selektion/Kauffman : wenn die Kinder beiden Eltern gleichen, dürfen die Merkmale dennoch nicht verschmelzen, sonst würde die genetische Variation nach wenigen Generationen verschwinden und die Selektion hätte kein Objekt mehr.
Lösung: die Mendelsche Vererbung: bei den Enkeln treten wieder beide Formen auf.
Frage: Angenommen, ein Gen in einer Population hätte zwei Allele, kann die Selektion die Häufigkeit des einen Allels erhöhen? Ja! Es hängt jedoch von der Struktur der Fitnesslandschaft ab.
I 248
Selektion/Kauffman: unsere Modelle von Fitnesslandschaften zeigen die Grenzen der natürlichen Selektion. (Lokale Maximal stellen Endstationen dar.)
I 253
Evolution/Kauffman: erfordert Fitnesslandschaften, die nicht zufallsbestimmt sind. Wahrscheinlich werden günstige Landschaften durch Selbstorganisation geschaffen.


_____________
Explanation of symbols: Roman numerals indicate the source, arabic numerals indicate the page number. The corresponding books are indicated on the right hand side. ((s)…): Comment by the sender of the contribution.

Kau I
St. Kauffman
Der Öltropfen im Wasser München 1998

Kau II
Stuart Kauffman
At Home in the Universe: The Search for the Laws of Self-Organization and Complexity

Den I
D. Dennett
Darwins gefährliches Erbe Hamburg 1997

Den II
D. Dennett
Spielarten des Geistes Gütersloh 1999


> Counter arguments against Kauffman



> Suggest your own contribution | > Suggest a correction | > Export as BibTeX Datei
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-08-21