Philosophy Lexicon of Arguments

 
Author Item Excerpt Meta data

 
Books on Amazon
I 134
"Darstellung"/Zahlen/Ziffern/Mathematik/Thiel: in unserem Sinn ist gegenüber der Abstraktion eine fiktionale Beziehung den dem Sinne, dass wir die arithmetischen Aussagen wie Aussagen über neue Gegenstände die Zahlen formulieren, und diesen fiktionale Eigennamen der Form "Die Zahl n" (mit einer Ziffer "n") geben. "n" (Zählzeichen) und fiktiver Gegenstand (die Zahl n) stehen dann in einer fiktionalen Beziehung zueinander.
Der Abstraktionsschritt wird nur für solche Eigenschaften vorgenommen, die jeder zur genannten Ziffer zähläquivalenten Ziffer (Def I 129) zukommen. Nur solche Eigenschaften werden also von den neuen Gegenständen, den Zahlen, ausgesagt.
I 135
a) Gibt es keine solche Eigenschaft, sind e und e' nur scheinbar verschieden. Die Eigennamen bezeichnen in Wirklichkeit denselben Gegenstand.
b) Diese Gleichheit müssen wir aber von der vorher verwendeten Konstruktionsgleichheit unterscheiden, die unmittelbar auf die Konstruktionsregeln Bezug nimmt. (WaismannVs).


_____________
Explanation of symbols: Roman numerals indicate the source, arabic numerals indicate the page number. The corresponding books are indicated on the right hand side. ((s)…): Comment by the sender of the contribution.

T I
Chr. Thiel
Philosophie und Mathematik Darmstadt 1995


Authors A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Concepts A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Suggest your own contribution | > Suggest a correction | > Export as BibTeX Datei
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-09-21