Philosophy Dictionary of Arguments

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Relevance: is the importance of previously identified aspects of an object, action or situation against other aspects in relation to a description or assessment. See also relevance logic.

_____________
Annotation: The above characterizations of concepts are neither definitions nor exhausting presentations of problems related to them. Instead, they are intended to give a short introduction to the contributions below. – Lexicon of Arguments.

 
Author Item Summary Meta data

Stephen Leeds on Relevance - Dictionary of Arguments

I 381f
Relevanz/Eindeutigkeit/Rolle/Erklärung/Wahrheit/Leeds: die Uneindeutigkeit von T zeigt aber nicht, dass T keine entscheidende Rolle spielt - es zeigt nur, dass andere, wahrheits-ähnliche Relationen gleich wichtig sind.
Analogie zur Metrik: dass man Physik in Nicht-Standard-Raumzeit aufstellen kann, zeige nicht, dass Erklärungen, die von Metrik Gebrauch machen keine Erklärungen wären.
Erklärung/LeedsVs: das ist eine schlechte Analogie: der Grund, warum Physiker eine bestimmte Erklärung bevorzugen ist, dass es hier einen wohlverstandenen Sinn gibt, in dem konkurrierende Erklärungen als wesentlich äquivalent betrachtet werden können. - falsche Erklärung: "Die meisten Sätze unserer Theorie sind T": das ist ganz leer: Angenommen, die Theorie ist konsistent und unvollständig - dann würde folgen, dass sie als "wahr" herauskommt unter verschiedenen inkompatiblen W-Prädikaten. - "Erfolg" wäre dann, irgendeins der W-Prädikate zu akzeptieren. - Wenn wir die Atomphysik schon akzeptieren, brauchen wir keine W-Theorie die erklärt, warum die Atomphysik funktioniert.
Lösung/Leeds: das richtige Explanandum ist nicht, dass einige Theorien funktionieren, sondern, dass wir (zufällig?) einige Theorien haben, die funktionieren. - Pointe: T könnte doch noch wichtig werden: nur nach T wäre es kein Zufall.
I 384
Falsch: Wahrheit dann in Begriffen unserer Methode zu definieren.
LeedsVsKant: das wäre wie seine Kopernikanische Wende: wir könnten beliebig unser Schema wechseln. - Problem: 1. Dann könnten wir nicht mehr sagen, dass unsere Induktion uns auch schaden könnte-
2. Wir könnten nicht mehr sagen, dass unsere Theorien erfolgreich sind weil sie wahr sind.


_____________
Explanation of symbols: Roman numerals indicate the source, arabic numerals indicate the page number. The corresponding books are indicated on the right hand side. ((s)…): Comment by the sender of the contribution. Translations: Dictionary of Arguments
The note [Author1]Vs[Author2] or [Author]Vs[term] is an addition from the Dictionary of Arguments. If a German edition is specified, the page numbers refer to this edition.

Leeds I
Stephen Leeds
"Theories of Reference and Truth", Erkenntnis, 13 (1978) pp. 111-29
In
Truth and Meaning, Paul Horwich, Aldershot 1994


Send Link
> Counter arguments against Leeds

Authors A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Concepts A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



Ed. Martin Schulz, access date 2021-05-14
Legal Notice   Contact   Data protection declaration