Philosophy Lexicon of Arguments

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Language, philosophy: language is a set of phonetic or written coded forms fixed at a time for the exchange of information or distinctions within a community whose members are able to recognize and interpret these forms as signs or symbols. In a wider sense, language is also a sign system, which can be processed by machines. See also communication, language rules, meaning, meaning change, information, signs, symbols, words, sentences, syntax, semantics, grammar, pragmatics, translation, interpretation, radical interpretation, indeterminacy.

_____________
Annotation: The above characterizations of concepts are neither definitions nor exhausting presentations of problems related to them. Instead, they are intended to give a short introduction to the contributions below. – Lexicon of Arguments.

 
Author Item Summary Meta data

 
Books on Amazon
II 29
Basissatz/Theoriesprache/Genz: aus der Theoriesprache können Basissätze abgeleitet werden, aber nicht umgekehrt die Theoriesprache aus Basissätzen.
II 30
Theoriesprache/Genz: ist ein Produkt menschlicher Phantasie, die sich an Basissätzen bewähren muss.
Begriff/Einstein/Genz: ist logisch unabhängig von der Sinneserfahrung. Sie verhalten sich nicht sie Suppe und Rindfleisch, sondern wie Garderobennummer und Mantel.
Freiheit: es gibt hier Freiheit, aber nicht so stark wie für den Dichter, sondern wie für den, der ein Worträtsel löst. Er kann jedes Wort vorschlagen, aber am ende gibt es nur ein richtiges.
II 31
Theoriesprache/Realität/Genz: inwiefern haben Sätze und Begriffe der Theoriesprache teil an der Realität?
Begriffe: könnten sie durch Basissätze definiert werden, und die Sätze der Theoriesprache aus Beobachtungen abgeleitet werden, die sich durch Basissätze ausdrücken lassen, dann wäre der Status der Theoriesprache derselbe wie der der Basissätze.
Lösung/Genz: die Theoriesprache fasst nicht nur Beobachtungen zusammen, sondern verallgemeinert sie auch. (Durch Naturgesetze).


_____________
Explanation of symbols: Roman numerals indicate the source, arabic numerals indicate the page number. The corresponding books are indicated on the right hand side. ((s)…): Comment by the sender of the contribution.

Gz I
H. Genz
Gedankenexperimente Weinheim 1999

Gz II
Henning Genz
Wie die Naturgesetze Wirklichkeit schaffen. Über Physik und Realität München 2002


Send Link
> Counter arguments against Genz
> Counter arguments in relation to Language ...

Authors A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Concepts A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Suggest your own contribution | > Suggest a correction | > Export as BibTeX Datei
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-10-17