Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Premises: premises are assumptions within logical conclusions. From them follows a conclusion. Premises are written in a separate line. This makes them different from implications written in one line that contain an antecedent with one or more conditions and a post-sentence. See also syllogisms.
 
Author Item Excerpt Meta data

 
Books on Amazon
II 322
Ex falso quodlibet/EFQ/Genz: kann zu einem falschen "Beweis" benutzt werden:
Bsp "Wenn 2+2=5, dann 2+3=6."
EFQ/Genz: ist deshalb richtig, weil die Konklusion erhalten bleibt, wenn wir die falsche Prämisse wegnehmen. Und zwar, weil sie ja nicht von der Gültigkeit oder Ungültigkeit der Prämisse abhängt.
Prämisse/Genz: muss nicht zur Grundlage ihrer Folgerung gemacht werden, sie kann es nur.

Gz I
H. Genz
Gedankenexperimente Weinheim 1999

Gz II
Henning Genz
Wie die Naturgesetze Wirklichkeit schaffen. Über Physik und Realität München 2002


> Counter arguments against Genz



> Suggest your own contribution | > Suggest a correction | > Export as BibTeX Datei
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-05-25