Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Criteria: do not follow from a definition but must be developed. The criteria for the application of a concept to an object are more concerned with language practice in a community. E.g. the definition of truth does not provide a criterion for which sentences are true.
 
Author Item Excerpt Meta data

 
Books on Amazon
Metzinger II 719
"Thinking stones" / Birnbacher: for them we have no criterion.

Metzinger II 720
Def Kriterium/Wittgenstein: "gute Gründe", eine Hypothese zu vertreten. Getrennt von "Symptomen".
Kriterien sind mit dem Begriff, dessen Erfüllung sie anzeigen, nicht streng logisch verknüpft, sondern in dem schwächeren Sinn der Sprachspielgemeinschaft.
Kriterien sind nach Wittgenstein keine notwendigen Bedingungen für Existenz, sie sind aber notwendige Bedingungen für Zuschreibbarkeit.
Bsp Verhalten ist keine notwendige Bedingung des Vorkommens bestimmter innerer Zustände, aber doch eine notwendige Bedingungen der Zuschreibbarkeit solcher Zustände.
Metzinger II 720
Def Symptom/Wittgenstein: empirisches Korrelat zu den Kriterien.

Birn I
D. Birnbacher
Analytische Einführung in die Ethik Berlin 2013

Metz I
Th. Metzinger (Hrsg.)
Bewusstsein Paderborn 1996




> Suggest your own contribution | > Suggest a correction | > Export as BibTeX Datei
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-05-23