Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Content: content is that part of a statement, what can be represented by another statement, which differs in a respect from the original statement, e.g. it uses other expressions with the same reference. That, in which the second statement deviates belongs then to the vocabulary, to the syntax or grammar, the matching can be called content.
 
Author Item Excerpt Meta data

 
Books on Amazon
Bubner I 101
Inhalt/Synthesis/Kant/Bubner: wie kommt aber das Bewusstsein zu seinem neuen Inhalt? Nicht durch Gegebenes, sondern durch Geleistetes! Es ist nicht vom Vorhandenen determiniert, auch nicht "Wissen zweiter Stufe", wie bei Platon.
Synthesis/Kant: viel tiefer liegende Potenz der freien Entfaltung der Möglichkeit des Urteilens vor aller Spezifikation des Trennens: Handlung. (Das ist Kants neue Entdeckung!)
I. Kant
I Günter Schulte Kant Einführung (Campus) Frankfurt 1994
Externe Quellen. ZEIT-Artikel 11/02 (Ludger Heidbrink über Rawls)
Volker Gerhard "Die Frucht der Freiheit" Plädoyer für die Stammzellforschung ZEIT 27.11.03
Bu I
R. Bubner
Antike Themen und ihre moderne Verwandlung Frankfurt 1992


> Counter arguments against Kant



> Suggest your own contribution | > Suggest a correction | > Export as BibTeX Datei
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-05-29