Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Mention philosophy: the mention of linguistic objects must be distinguished from their use. This distinction is sometimes difficult when symbols are partly used and partly mentioned within logical formulas. One simple case of a mention of a word or phrase is the quote. See also object language, metalanguage, quote, reference, occurrence, type, token.
 
Author Item Excerpt Meta data

 
Books on Amazon
IV 243
Erwähnung/Gebrauch/Verwechslung/W. Salmon: Bsp 9/12 hat eine Neun im Zähler - 3/4 = 9/12 - 3/4 hat eine Neun im Zähler - Wenn wir über Zahlzeichen reden wollen, müssen wir für sie Namen bilden - wir müssen die zweite Prämisse ersetzen durch "3/4" = "9/12" (falsch! Während 3/4 = 9/12 mathematisch richtig ist!) Was ist jetzt am Syllogismus falsch? Der Name des Zahlzeichens der ersten Prämisse muß als ein nicht -zusammengesetztes Wort verstanden werden. Und Teile von Wörtern dürfen nicht ersetzt werden -" IV 244 es gibt in Wirklichkeit keine binären Zahlen! (Das sind Zeichen) - genauso sind "römische" oder "arabische Zahlen" immer Zeichen! Das Dezimalsystem oder das Binärsystem sind ebenfalls nur Zeichensysteme, die sich auf die gleichen Zahlen beziehen -"
Logic Texts
Me I Albert Menne Folgerichtig Denken Darmstadt 1988
HH II Hoyningen-Huene Formale Logik, Stuttgart 1998
Re III Stephen Read Philosophie der Logik Hamburg 1997
Sal IV Wesley C. Salmon Logik Stuttgart 1983
Sai V R.M.Sainsbury Paradoxien Stuttgart 2001




> Suggest your own contribution | > Suggest a correction | > Export as BibTeX Datei
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-05-29