Philosophy Lexicon of Arguments

Search  
 
Statement: once a statement is made the utterer is committed to it. In contrast to this, a sentence can be thought of as a string of symbols that is no statement.

_____________
Annotation: The above characterizations of concepts are neither definitions nor exhausting presentations of problems related to them. Instead, they are intended to give a short introduction to the contributions below. – Lexicon of Arguments.
 
Author Item Excerpt Meta data

 
Books on Amazon
Me I 61
Aussage/Menne: kann in einzelne Worte unterteilt werden - Sachverhalt, Sinn, Gedanke: kann nicht ohne weiteres in Bestandteile unterteilt werden -
Hoyningen-Huene II 153
Aussage/HH: eine Aussage muß zumindest etwas sein, das der Wiederholung fähig ist. Damit kann das mit dem Begriff "Aussage" gemeinte kein physisches Vorkommnis wie eine konkrete Äusserung (Zeit und Ort) sein
Re III 149
Aussagen, Bedeutungen von Sätzen und Gegenstände des Glaubens: haben Einzeldinge und Universalien als Bestandteile."Sokrates ist weise" hat buchstäblich Sokrates und Weisheit als Konstituentien. Die Bedeutung von "Sokrates" war für ihn der Philosoph selbst. (> Bedeutung). Russell: (naiver Realist: Bedeutung=Extension oder Referenz, FregeVs)
Sai V 184
Aussage/Sainsbury: Gebrauch eines Satzes.


_____________
Explanation of symbols: Roman numerals indicate the source, arabic numerals indicate the page number. The corresponding books are indicated on the right hand side. ((s)…): Comment by the sender of the contribution.
Logic Texts
Me I Albert Menne Folgerichtig Denken Darmstadt 1988
HH II Hoyningen-Huene Formale Logik, Stuttgart 1998
Re III Stephen Read Philosophie der Logik Hamburg 1997
Sal IV Wesley C. Salmon Logik Stuttgart 1983
Sai V R.M.Sainsbury Paradoxien Stuttgart 2001




> Suggest your own contribution | > Suggest a correction | > Export as BibTeX Datei
 
Ed. Martin Schulz, access date 2017-06-27