Lexicon of Arguments

Philosophical and Scientific Issues in Dispute
 
[german]


Complaints - Corrections

Table
Concepts
Versus
Sc. Camps
Theses I
Theses II

Concept/Author*  

What is wrong?
Page
Other metadata
Translation
Excerpt or content
Other

Correction: Year / Place / Page
/ /

Correction:
(max 500 charact.)

Your username*
or User-ID

Email address*

The complaint
will not be published.

 
Stegmüller IV 384/385
Berkeley/Stegmüller: Doppeldeutigkeit: a) unsere Weltauffassung trifft nicht zu. - b) Gott selbst perzipiert eine vierdimensionale Welt - (der modernen Physik). - 1. MackieVsBerkeley: zur physischen Welt gehört auch die Anatomie der Wahrnehmung. - 2. wenn es Willensfreiheit gibt, müßten wir auch Veränderungen in Gottes Ideen bewirken können. - 3. nach Berkeley müßten Gottes Ideen widerspruchsfrei sein, aber nicht vollständig. - D.h. nicht durchgängig bestimmt. - Sie haben den Status intentionaler Objekte. - Bsp ich kann einen Gegenstand denken, ohne seinen genauen Platz zu kennen. - Analog müßten Gottes Ideen auch unbestimmt sein. - 4. viele Details ergeben sich ganz natürlich. - nach Berkeley werden sie künstlich komplizierter.

Found an error? Use our Complaint Form. Perhaps someone forgot to close a bracket? A page number is wrong?
Help us to improve our lexicon.
However, if you are of a different opinion, as regards the validity of the argument, post your own argument beside the contested one.
The correction will be sent to the contributor of the original entry to get his opinion about.